21.03.2017 - Kategorie "Insolvenzverfahren"

KTG Energie AG: Sanierung erfolgreich beendet

KTG-Energie: Klage gegen Insolvenzplan abgewiesen

Landgericht Neuruppin verwirft Beschwerde gegen den Insolvenzplan als unzulässig


Das Landgericht Neuruppin alsBeschwerdegericht hat am 16. März 2017 die einzig fristgerecht gegen

den Bestätigungsbeschluss des Amtsgerichts eingelegte sofortige Beschwerde als unzulässig verworfen; die Rechtsbeschwerde wurde nicht zugelassen. Damit ist die Sanierung des Biogasanlagenbetreibers
beendet und das Insolvenzverfahren kann nunmehr kurzfristig aufgehoben werden.

Die KTG Energie AG hatte in Folge der Insolvenz der früheren Mehrheitsgesellschafterin, der KTG Agrar SE im Juli 2016 ebenfalls Insolvenz anmelden müssen. Dies erfolgte im September 2016. Zum 1. Dezember 2016 wurde das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung eröffnet und noch im Dezember ein Insolvenzplan vorgelegt. Diesem
Insolvenzplan wurde in der Gläubigerversammlung vom 3. Februar 2017 mehrheitlich zugestimmt. Nach der nun endgültigen Entscheidung werden die notwendigen rechtlichen Schritte kurzfristig umgesetzt werden, so
dass die Unternehmensgruppe sich wieder auf das operative Geschäft konzentrieren kann.


Wollen Sie umgehend informiert werden, wenn es Neuigkeiten zu diesem Verfahren gibt?


Testen Sie kostenfrei und unverbindlich 3 Tage lang diese Funktionalität - zum Beispiel über unser "Risk-Paket" - und wir benachrichtigen Sie, sobald zum Verfahren neue Nachrichten oder neue Beschlüsse vorliegen.


Jetzt zur Paketauswahl