16.07.2018 - Kategorie "Insolvenzverfahren"

SC Riessersee Eishockey Vermarktungs GmbH strebt Sanierung an

SC Riessersee: Das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung wird zur Sanierung genützt

Am 10.07.2018 stellte die SC Riessersee Eishockey Vermarktungs GmbH beim Amtsgericht Weilheim den Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung, um über ein Insolvenzplanverfahren eine Sanierung herbeizuführen.


Auf Empfehlung des gerichtlich bestellten Gutachters Dr. Robert Hänel von der Kanzlei anchor Rechtsanwälte gab das Gericht am 16.07.2018 dem Antrag statt, eröffnete das Insolvenzverfahren und ordnete Eigenverwaltung an.

 

Das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung ist eine vorrangig für Unternehmenssanierungen vorgesehene Sonderform des Insolvenzverfahrens, bei dem die Geschäftsleitung handlungsfähig bleibt. Es gibt keinen Insolvenzverwalter, sondern lediglich einen Sachwalter, der das Verfahren für die Gläubiger überwacht. Für das Verfahren der SC Riessersee Eishockey Vermarktungs GmbH bestellte das Amtsgericht Weilheim den Rechtsanwalt Dr. Robert Hänel zum Sachwalter.

 

Die Eishockeyabteilung des SC Riessersee hat eine mehr als 90-jährige Tradition und gewann im Lauf ihrer Geschichte zahlreiche Titel, darunter 10 Mal die deutsche Meisterschaft. Im Jahr 1996 wurden der wirtschaftliche Betrieb und die Profimannschaft in die SC Riessersee Eishockey Vermarktungs GmbH ausgegliedert. Beim Stammverein sind noch die Nachwuchsarbeit, die Damen- und die Amateurmannschaft angesiedelt. Die letzte Saison konnte die Profimannschaft als Vizemeister der DEL 2 abschließen; aufgrund wirtschaftlicher Probleme war aber eine weitere Teilnahme an der DEL 2 in der kommenden Saison nicht mehr möglich. „Die Altlasten waren zu groß und die weitere Teilnahme in der zweiten Liga wäre nicht finanzierbar gewesen“, erklärt Udo Weisenburger, der 2016 die Geschäftsführung übernommen hatte und diesen Posten nun im Zuge der Insolvenzantragstellung räumte. Neuer Geschäftsführer ist Stefan Endraß, der als ehemaliger Profispieler und Betriebswirt über einschlägige Erfahrungen bei der Führung und Sanierung von Eishockey-Clubs verfügt und die SC Riessersee Eishockey Vermarktungs GmbH übergangsweise während der Sanierungsphase begleiten wird.

 

Angestrebt wird nun eine Teilnahme in der Oberliga. Die hierfür erforderliche wirtschaftliche Sanierung soll noch vor Beginn der Punktspiele durch einen Insolvenzplan herbeigeführt werden, über den die Gläubiger bereits Mitte August abstimmen sollen. „Der Zeitplan ist recht ambitioniert“, sagt der Sachwalter Robert Hänel, „aber die gesetzlichen Regelungen ermöglichen solche schnellen Sanierungen bei guter Vorbereitung und professioneller Zusammenarbeit.“ Die Chancen, dass es für den SC Riessersee funktioniert, schätzt er gut ein: Das Weilheimer Insolvenzgericht sei ein Musterbeispiel an Effizienz und der SC Riessersee habe mit der Holzkirchener Rechtsanwältin Breiter als Generalbevollmächtiger für das Verfahren eine professionelle Begleitung mit Insolvenz- und Branchenerfahrung. Auch stehen bereits Sponsoren bereit, die den Neustart unterstützen werden.

 




Über anchor Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB:

Die auf Insolvenzrecht und Unternehmenssanierung spezialisierte Kanzlei anchor Rechtsanwälte  ist mit mehr als 100 Mitarbeitern an den elf Standorten Augsburg, Braunschweig, Düsseldorf, Hannover, Hildesheim, Köln, Mannheim, München, Weilheim, Stuttgart und Ulm tätig. Dr. Robert Hänel ist Partner der Sozietät und überwiegend als Insolvenzverwalter und Sachwalter tätig. Die Kanzlei hat in der Vergangenheit zahlreiche größere Betriebe in der Insolvenz begleitet und saniert.

 

Über Frau Rechtsanwältin Birgitt Breiter:

Frau Rechtsanwältin Birgitt Breiter ist im Bereich Insolvenzrecht tätig und hat in den letzten Jahren gemeinsam mit einem Team aus weiteren Spezialisten bereits eine Vielzahl von Unternehmen in verschiedensten Branchen in deren Insolvenzverfahren als Insolvenzverwalterin, Sachwalterin oder Beraterin begleitet, wobei ihr Schwerpunkt auf der dauerhaften und nachhaltigen Sanierung von Unternehmen liegt.

 


Bild: Kriss Szurlatkowski

Wollen Sie umgehend informiert werden, wenn es Neuigkeiten zu diesem Verfahren gibt?


Testen Sie kostenfrei und unverbindlich 3 Tage lang diese Funktionalität - zum Beispiel über unser "Risk-Paket" - und wir benachrichtigen Sie, sobald zum Verfahren neue Nachrichten oder neue Beschlüsse vorliegen.


Jetzt zur Paketauswahl