04.05.2021 - Kategorie "Insolvenzverfahren"

Findeis: Verhandlungen mit potenziellen Investoren werden intensiviert

Insolvenzverfahren über das Vermögen der in Kirchlengern ansässigen Findeis eröffnet

Am 1. Mai 2021 wurde das seit Anfang März laufende Insolvenzverfahren über das Vermögen der in Kirchlengern ansässigen Findeis GmbH formell eröffnet.


Als Insolvenzverwalter wurde der in Hiddenhausen ansässige Rechtsanwalt Thomas Bagh bestätigt. Von diesem wird der Geschäftsbetrieb bis auf Weiteres vollumfänglich fortgeführt.


„Nachdem wir das operative Geschäft von Findeis in den letzten Monate stabilisieren konnten, liegt unser Fokus nun auf einem kurzfristigen Abschluss der laufenden Investorengespräche“ skizziert Thomas Bagh den Arbeitsschwerpunkt der nächsten Wochen. „Erfreulicherweise ist das bisherige marktseitige Interesse an Findeis so groß, dass wir uns trotz aller Herausforderungen eine Investorenlösung am bisherigen Standort gut vorstellen können. Nun kommt es darauf an, welcher der verbliebenen Bieter das beste Gesamtkonzept vorlegt.“


In einer heutigen Betriebsversammlung informierte der Insolvenzverwalter zunächst die Belegschaft über die erfolgte Insolvenzeröffnung. Hierbei dankte er für das große Engagement seit Einleitung der Insolvenz und stimmte alle Beteiligten auf die Herausforderung der nächsten Wochen ein.



Über die FINDEIS GmbH

Die Findeis GmbH beschäftigt sich mit dem Verkauf und der Veredlung von Kunststoffen für gewerbliche Kunden in den Bereichen Werbung, Bau und Industrie. Aktuell beschäftigt das Unternehmen noch rd. 70 Mitarbeiter.


Über Thomas Bagh

Thomas Bagh ist Gründungspartner der Hiddenhausener BEBK Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, die im Jahr 2014 als Ausgründung aus der überregional bekannten Steuer- und Wirtschaftsrechtskanzlei LTS, Herford entstanden ist. Mit einem Team von rd. 20 Mitarbeitern engagiert sich die BEBK Rechtsanwaltsgesellschaft sowohl in gerichtlichen als auch außergerichtlichen Sanierungs- und Umstrukturierungsverfahren.


Wollen Sie umgehend informiert werden, wenn es Neuigkeiten zu diesem Verfahren gibt?


Testen Sie kostenfrei und unverbindlich 3 Tage lang diese Funktionalität - zum Beispiel über unser "Risk-Paket" - und wir benachrichtigen Sie, sobald zum Verfahren neue Nachrichten oder neue Beschlüsse vorliegen.


Jetzt zur Paketauswahl