15.04.2015 - Kategorie "Insolvenzverfahren"

Insolvenzantrag der Eintracht Baunatal Handball-Bundesliga Spielbetriebs GmbH & Co. KG

Handball: Eintracht Baunatal ist insolvent

Am Freitag, den 10. April 2015 stellte Herr Jens Reinhold als Geschäftsführer Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens über das Vermögen der Eintracht Baunatal Handball-Bundesliga Spielbetriebs GmbH & Co. KG sowie deren Komplementär-Gesellschaft, der Eintracht Baunatal Handball Verwaltungs GmbH.


Der Geschäftsführer Jens Reinhold begründete die Insolvenzanträge über das Vermögen beider Gesellschaften sowohl mit eingetretener Zahlungsunfähigkeit als auch Überschuldung.

Aufgrund der Eigenanträge des Geschäftsführers bestellte das Amtsgericht - Insolvenzgericht - Kassel Herrn Rechtsanwalt Thore Voß aus der Kanzlei BBORS │ Kreuznacht Rechtsanwälte zunächst zum Sachverständigen.

Gemeinsam mit dem Geschäftsführer Jens Reinhold wird Herr Rechtsanwalt Voß die wirtschaftliche Situation bei Eintracht Baunatal analysieren. Vordringlichstes Ziel ist es hierbei, den Spielbetrieb bis zum Saisonende im Juni 2015 aufrecht zu erhalten und damit einen geordneten Abschluss der Saison zu erreichen. Parallel soll die verbliebene Zeit genutzt werden, um sportlich und wirtschaftlich eine Perspektive für die Mannschaft zu erarbeiten.


Bild: Kriss Szkurlatkowski

Wollen Sie umgehend informiert werden, wenn es Neuigkeiten zu diesem Verfahren gibt?


Testen Sie kostenfrei und unverbindlich 3 Tage lang diese Funktionalität - zum Beispiel über unser "Risk-Paket" - und wir benachrichtigen Sie, sobald zum Verfahren neue Nachrichten oder neue Beschlüsse vorliegen.


Jetzt zur Paketauswahl