13.06.2013 - Kategorie "Insolvenzverfahren"

Laukötter Dessau GmbH: Insolvenzverfahren eröffnet

Laukötter Dessau GmbH: Insolvenzverfahren ist eröffnet

Investorensuche läuft auf Hochtouren


Der Geschäftsbetrieb der Laukötter Dessau GmbH wird auch nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens am 1. Juni fortgeführt. Zum Insolvenzverwalter bestellte das Amtsgericht Dessau-Roßlau Rechtsanwalt Henning Schorisch von der bundesweit tätigen Kanzlei hww wienberg wilhelm. Schorisch setzt im eröffneten Insolvenzverfahren die Investorensuche fort.

 

Die Laukötter Dessau GmbH hatte am 2. April 2013 Insolvenzantrag gestellt. Seitdem führt Rechtsanwalt Schorisch den Geschäftsbetrieb des traditionsreichen Dessauer Unternehmens vollumfänglich fort. Die Kunden und Lieferanten bleiben dem Unternehmen bislang treu und wollen es auf seinem Weg weiter begleiten. Betriebsbedingte Entlassungen von Arbeitnehmern konnten bisher vermieden werden.

 

Insolvenzverwalter Schorisch verhandelt derzeit unter Hochdruck mit verschiedenen Interessenten über eine mögliche Übernahme des Traditionsunternehmens. Das Interesse an Laukötter ist groß. „Ich bin verhalten optimistisch, dass es möglich ist, für Laukötter einen Investor zu finden“, sagte Schorisch. Um den Investorenprozess nicht zu gefährden, können jedoch keine weiteren Angaben zu Interessenten und zum Stand der Verhandlungen gemacht werden.

 

Die Laukötter Dessau GmbH ist spezialisiert auf Leichtmetall-Druckgusstechnik und Werkzeugformenbau. Das Unternehmen kann auf eine jahrelange Erfahrung in der Entwicklung, Planung und Fertigung von Gussteilen und Werkzeugen zurückblicken. Aktuell beschäftigt das Unternehmen 165 Mitarbeiter.

 

 

 

 


 

hww wienberg wilhelm ist eine auf Unternehmensrestrukturierung, Zwangsverwaltung und Insolvenzverwaltung spezialisierte Anwalts- und Beratungsgesellschaft. Mit rund 350 Mitarbeitern sowie mehr als 80 Berufsträgern ist hww an über 20 Standorten in Deutschland vertreten und gehört damit zu den großen deutschen inhabergeführten Anwaltsfirmen mit einem eigenen internationalen Netzwerk. Zuletzt waren hww-Partner u. a. bei Insolvenzverfahren über die börsennotierten Solar-Unternehmen Solon und Q-Cells oder beim Waggonbau Dessau als Insolvenzverwalter bestellt und haben diese saniert. 2012 wurde hww auch deshalb von der Fachzeitschrift JUVE zur „Kanzlei des Jahres 2012 für Insolvenzverwaltung“ ausgezeichnet.

 

hww deckt das gesamte Spektrum moderner Sanierungsberatung und Insolvenzverwaltung ab, bestehend aus finanz- und leistungswirtschaftlicher Sanierung in und außerhalb eines Insolvenzverfahrens sowie sanierungsbegleitender Rechtsberatung. Neben der hww wienberg wilhelm Insolvenzverwalter Partnerschaft, die sich auf Insolvenz- und Zwangsverwaltung fokussiert hat, bietet die hww Unternehmensberater GmbH insolvenznahe und außergerichtliche Sanierung und Beratung an. Drittes Unternehmen der Gruppe ist die hww wienberg wilhelm Rechtsanwälte Partnerschaft, die auf insolvenz- und sanierungsnahe Rechtsberatung spezialisiert ist.

 

 



Bild: idea go

Wollen Sie umgehend informiert werden, wenn es Neuigkeiten zu diesem Verfahren gibt?


Testen Sie kostenfrei und unverbindlich 3 Tage lang diese Funktionalität - zum Beispiel über unser "Risk-Paket" - und wir benachrichtigen Sie, sobald zum Verfahren neue Nachrichten oder neue Beschlüsse vorliegen.


Jetzt zur Paketauswahl