13.06.2022 - Kategorie "Insolvenzverfahren"

Strukturierter Investorenprozess für Fosen Yard Emden gestartet

Die Fosen Yard Emden musste Insolvenz anmelden

Der vorläufige Insolvenzverwalter Dr. Christian Kaufmann hat den Investorenprozess für die Fosen Yard Emden GmbH gestartet.


Der Sanierungsexperte der PLUTA Rechtsanwalts GmbH aus Oldenburg wird nun Gespräche mit möglichen Investoren führen, die Interesse an der Fortführung des Betriebes in Emden haben.

 

Im Rahmen des strukturierten Investorenprozesses, den Dr. Kaufmann zusammen mit den Experten der WAYES GmbH & Co. KG um Falk Schnurbusch durchführt, wurden in den vergangenen Tagen die internen Dokumente geprüft und die erforderlichen Unterlagen erstellt. Diese werden potenziellen Investoren zur Verfügung gestellt, die im Anschluss in den kommenden Wochen erste Angebote abgeben können. Alle Angebote wird der vorläufige Insolvenzverwalter, zusammen mit dem PLUTA-Sanierungsteam um André Gildehaus und Jürgen Schendel, anschließend umfassend prüfen.

 

Gestern fand zudem eine erste Sitzung des Gläubigerausschusses statt. Hier wurden erste wichtige Details des vorläufigen Verfahrens erläutert und die kommenden Schritte besprochen. Der Geschäftsbetrieb der Werft läuft derweil fort.

 

Wechsel in der Geschäftsführung

Zudem wird es einen Wechsel in der Geschäftsführung des Unternehmens geben. Carsten Stellamanns wird das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen. Er erläutert: „Wir als Fosen haben nichts unversucht gelassen, um den Standort weiterzuentwickeln und wirtschaftlich zu festigen. In der aktuellen Lage ist dies eine große Herausforderung. Die Werft liegt mir als Emder auch persönlich sehr am Herzen. Ich hoffe sehr, dass es gelingt, für die Mitarbeiter der Werft eine langfristig tragfähige Fortführung zu entwickeln.“

 

Der Restrukturierungsberater Detlev Bremer wird als Interimsmanager die Geschäftsleitung der Gesellschaft übernehmen. Er war bereits bei mehreren Restrukturierungen, Insolvenzverfahren und als Berater sowie CFO tätig und verfügt über umfangreiche Erfahrung im Bereich Schiffbau. Er wird in der kommenden Woche am geplanten Treffen mit Dr. Bernd Althusmann,  Niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, teilnehmen.

 


">Über PLUTA:

PLUTA hilft Unternehmen in rechtlich und wirtschaftlich schwierigen Situationen. Seit der Gründung 1982 ist PLUTA stetig gewachsen und beschäftigt heute rund 500 Mitarbeiter in Deutschland, Spanien und Italien. Mehr als 290 Kaufleute, Betriebswirte, Rechtsanwälte, Wirtschaftsjuristen, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, vereidigte Buchprüfer, Ökonomen, Bankfachwirte, Buchhalter, Ingenieure und Fachkräfte für Insolvenzverwaltung, darunter viele mit Mehrfachqualifikationen, sorgen für praktikable, wirtschaftlich sinnvolle Lösungen. PLUTA unterstützt insbesondere bei der Sanierung und Fortführung von Unternehmen in Krisen oder Insolvenzsituationen und entsendet bei Bedarf auch Sanierungsexperten in die Organstellung. PLUTA gehört zur Spitzengruppe der Sanierungs- und Restrukturierungsgesellschaften, was Rankings und Auszeichnungen von INDat, JUVE, The Legal 500, Who’s Who Legal, brandeins und Focus belegen.


Wollen Sie umgehend informiert werden, wenn es Neuigkeiten zu diesem Verfahren gibt?


Testen Sie kostenfrei und unverbindlich 3 Tage lang diese Funktionalität - zum Beispiel über unser "Risk-Paket" - und wir benachrichtigen Sie, sobald zum Verfahren neue Nachrichten oder neue Beschlüsse vorliegen.


Jetzt zur Paketauswahl