06.02.2018 - Kategorie "Insolvenzverfahren"

SZA verkauft mit Falkensteg Eisenguss-Spezialisten ENA Guss Albbruck

Insolvenzverfahren der ENA Guss Albbruck GmbH

Im Insolvenzverfahren der ENA Guss Albbruck GmbH („ENA“) hat Herr Rechtsanwalt Thomas Oberle als Insolvenzverwalter das Unternehmen an den Investor Navigator Capital („Navigator“) im Wege einer übertragenden Sanierung veräußert.


Das Traditionsunternehmen (Gründung 1866) musste im Oktober 2017 Insolvenzantrag beim Amtsgericht Waldshut-Tiengen stellen. Im Dezember 2017 wurde das Insolvenzverfahren eröffnet. Nun ist es dem Insolvenzverwalter gemeinsam mit Falkensteg gelungen, den operativen Geschäftsbetrieb der Gesellschaft im Wege einer übertragenden Sanierung an den Münchener Investor Navigator Capital zu veräußern. Die Übertragung auf das neugegründete Unternehmen Giesserei Albbruck GmbH erfolgte zum 1. Februar 2018.

Nachdem zum Zeitpunkt der Stellung des Insolvenzantrages der Geschäftsbetrieb – u.a. aufgrund fehlender Rohmaterialien – zum Erliegen gekommen war, ist es dem Team um Herrn Thomas Oberle, dem auch der Interimsmanager Markus Tränkle angehört, gelungen, die Produktion im Rahmen des vorläufigen Insolvenzverfahrens wieder aufzunehmen und auch nach Verfahrenseröffnung den Geschäftsbetrieb in vollem Umfang fortzuführen. Parallel wurde ebenfalls unmittelbar nach Anordnung des vorläufigen Insolvenzverfahrens ein internationaler Investorenprozess aufgesetzt, aus dem Navigator als Investor mit dem überzeugendsten Konzept hervorgegangen ist.


Mit Navigator als neuem Investor gliedert sich ENA nun in eine junge dynamische Gruppe von Industriebeteiligungen im Metallsektor ein. Navigator verspricht sich durch die branchenverwandten Unternehmen der Gruppe auch interne Synergien und Aufträge. Es wurden Investitionen in den Maschinenpark, das Personal sowie allgemeine Prozessverbesserungen angekündigt. Auf dieser Basis können die Mitarbeiter der ENA nun positiv in die Zukunft blicken.


Bereits im Jahr 2013 durchlief das Vorgängerunternehmen der ENA Guss Albbruck GmbH (ENA Guss GmbH) ein Insolvenzverfahren und wurde durch den US-amerikanischen Investor Fansteel Inc. erworben. Im Nachgang dazu erfolgte eine gesellschaftsrechtliche Aufteilung der beiden Betriebsstandorte Albbruck und Erzingen auf zwei Gesellschaften. Das jetzige Insolvenzverfahren umfasst nun lediglich den Standort in Albbruck, an dem ENA eine Eisengießerei mit nachgelagerter Bearbeitung betreibt. Insgesamt arbeiteten im Unternehmen zuletzt 61 Mitarbeiter. Die geschaffene Fortführungslösung mit Navigator Capital ermöglicht die Rettung dieser Arbeitsplätze.


„Der Erhalt aller Arbeitsplätze und die Fortführung des traditionsreichen Gießereibetriebs sind eine große Leistung aller Beteiligten, insbesondere der Mitarbeiter. Hierfür gilt allen Beteiligten mein ausdrücklicher Dank“ freut sich Thomas Oberle als Insolvenzverwalter.


ENA ist ein Kleinserienspezialist für Eisengussteile und bietet seinen Kunden eine hohe Integration in die Wertschöpfungskette durch die Lieferung von einbaufertigen Teilen. Für die Kunden, die vornehmlich aus den Bereichen Nutzfahrzeuge und Maschinen-/Anlagenbau stammen, fertigt ENA im Maschinenform- und Handformverfahren Grauguss und Sphärogussteile bis zu maximal 3,5t pro Gussstück. Die fertigen Gussteile erhalten danach in der hausinternen Putzerei den letzten Feinschliff und können auf Kundenwunsch auf mehreren CNC Maschinen bearbeitet oder lackiert werden. Im eigenen Modellbau können die Modelle für die Gussstücke eigens gewartet und instandgesetzt werden. ENA’s Spezialisierung liegt in der Fertigung von komplexen Bauteilen in kleinen Serien. Dadurch hat sich ENA in dieser Branche seit nunmehr über 150 Jahren Unternehmensgeschichte mit einem festen Platz in der Gießerei-Landschaft etabliert.

 

Insolvenzverwaltung

Schilling, Zutt und Anschütz Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Thomas Oberle (Insolvenzverwalter)

Marc-Philippe Hornung, MBA

Katja Schmitt

 

Berater M&A

Falkensteg GmbH

Jochen Wierz (Partner)

Enis Lütkenhöner (Associate)

 

Investor

Navigator Capital GmbH

Christian Muschick (Geschäftsführer)

Ferdinand Mirow

Dr. Jochen Brinkmann

 

Über Schilling, Zutt und Anschütz Rechtsanwälte

SZA Schilling, Zutt & Anschütz ist seit beinahe einem Jahrhundert eine der angesehensten deutschen Wirtschaftssozietäten. Mit mehr als 75 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten und Büros in Frankfurt, Mannheim und Brüssel berät SZA nationale und internationale Mandanten zu komplexen wirtschaftsrechtlichen Fragestellungen, insbesondere in den Bereichen Gesellschaftsrecht, M&A, Kapitalmarktrecht, Arbeitsrecht, Kartellrecht, Gewerblicher Rechtsschutz, Wettbewerbsrecht, Prozessrecht, Öffentliches Recht, Steuerrecht sowie Insolvenzrecht.

Rechtsanwalt Thomas Oberle und Rechtsanwalt Marc-Philippe Hornung werden regelmäßig von verschiedenen Insolvenzgerichten als Insolvenzverwalter bestellt und sind als „Eigenverwalter“ tätig. Sie sind Gründungsmitglieder des Forum270, einem Zusammenschluss führender Restrukturierungsberater und Insolvenzpraktiker.

 

Über Navigator Capital

Navigator Capital GmbH ist als Beteiligungsholding mit Sitz in München und Büros in London, Paris und Zürich aktiv. Sie ist eine auf Unternehmen mit erhöhtem Managementbedarf spezialisierte Private Equity-Partnerschaft. Insbesondere ist sie auf nicht zum Kernbereich des Verkäufers gehörigen Unternehmensteile und individuelle Nachfolgeregelungen fokussiert. Ziel ist dabei immer das Einschwenken auf einen nachhaltigen Wachstumskurs. Eventueller Restrukturierungsbedarf wird durch die in der Partnerschaft vorhanden, einschlägigen Erfahrungen abgedeckt.

Das Team aus erfahrenen Transaktions-, Finanzierungs- und Restrukturierungsexperten legt Wert auf die Entwicklung maßgeschneiderter Transaktionsstrukturen und Fortführungskonzepte, welche sowohl die Bedürfnisse und Ängste der Verkäuferseite adressieren, als auch mit Nachdruck auf die Steigerung des operativen Erfolgs der Portfoliogesellschaften hinwirken.

 

Über FalkenSteg

FalkenSteg ist eine partnergeführte Restrukturierungs- und Corporate Finance-Beratung mit Standorten in Düsseldorf, Frankfurt am Main und München. Mit den zwei Säulen Corporate Finance und Recovery Advisory bietet das Unternehmen seinen Kunden ein ganzheitliches Spektrum der gängigen Corporate Finance-Produkte und Sanierungsinstrumente.


 


Bild: Marcio V.

Wollen Sie umgehend informiert werden, wenn es Neuigkeiten zu diesem Verfahren gibt?


Testen Sie kostenfrei und unverbindlich 3 Tage lang diese Funktionalität - zum Beispiel über unser "Risk-Paket" - und wir benachrichtigen Sie, sobald zum Verfahren neue Nachrichten oder neue Beschlüsse vorliegen.


Jetzt zur Paketauswahl