19.03.2013 - Kategorie "Insolvenzverfahren"

Unternehmensgruppe Großbuchbinderei Thalhofer sucht Investor - Traditionsunternehmen steht zum Verkauf

Thalhofer setzt Betrieb in der Insolvenz erfolgreich fort

Nach der Insolvenzeröffnung im Sommer 2012 wurde das Unternehmen vom zuständigen Insolvenzverwalter ohne Unterbrechung weitergeführt und den aktuellen Marktanforderungen angepasst.


Nach mehreren innerbetrieblichen Maßnahmen zur Verbesserung ihrer Leistungsfähigkeit sucht die Thalhofer Großbuchbinderei nun einen strategischen Investor oder Käufer.


"Die vergangenen sechs Monate haben gezeigt, dass die Kunden die Zuverlässigkeit, die Erfahrung und die Leistungsfähigkeit des Unternehmens nach wie vor sehr schätzen. Durch eine pro-aktive Kundenbearbeitung konnten die Umsätze im zweiten Halbjahr 2012 stabilisiert werden. Es ist zudem gelungen, durch persönliche Kundenansprache und Marketingmaßnahmen ehemalige Kunden zu aktivieren", berichtet Insolvenzverwalter Martin Wagner. "Mit einem strategischen Investor oder Käufer  kann die jüngste Erfolgsgeschichte dieses etablierten Unternehmens fortgeschrieben werden. Auf Anfrage senden wir gerne detaillierte Informationen zum Unternehmen in einem professionellen Exposé zu."

 

Die Thalhofer Großbuchbinderei GmbH & Co. KG wurde 1946 gegründet und verfügt seither in der Branche über einen sehr guten Namen. Außerdem bietet das Unternehmen Interessenten einen umfangreichen, modernen Maschinenpark und Mitarbeiter mit einem exzellenten technischen Knowhow, das sich insbesondere in mehrfach prämierten Produkten zeigt. In dem Bereich Wire-O-Bindungen gehört die Thalhofer Großbuchbinderei zu einem der sechs größten Anbieter in Deutschland. Über die letzten Jahrzehnte hat das Unternehmen eine ausgewogene Kundenstruktur mit ca. 225 Kaufkunden aufgebaut, bestehend aus kleinen und mittleren Kunden (z. B. Agenturen, Druckereien) und Großunternehmen, die seit Jahren kontinuierlich größere Aufträge platzieren.

 

Im Stammhaus der Großbuchbinderei befinden sich auf 4000 m² die Verwaltung, Produktions- und Lagerfläche sowie Schneidanlagen, Falzmaschinen, eine moderne Klebebindeanlage, Bohrautomaten und Verpackungsmaschinen. Zudem gehört seit einigen Jahren eine weitere, moderne Produktionshalle mit einer Fläche von 4.200 m² Produkte zu dem Unternehmen, das im Großraum Stuttgart fest verwurzelt ist.


Bild: S. Milev

Wollen Sie umgehend informiert werden, wenn es Neuigkeiten zu diesem Verfahren gibt?


Testen Sie kostenfrei und unverbindlich 3 Tage lang diese Funktionalität - zum Beispiel über unser "Risk-Paket" - und wir benachrichtigen Sie, sobald zum Verfahren neue Nachrichten oder neue Beschlüsse vorliegen.


Jetzt zur Paketauswahl