02.02.2017 - Kategorie "Insolvenzverfahren"

3W Power/AEG Power Solutions: Wichtiger Meilenstein in Restrukturierungsprozess erreicht

Insolvenz der AEG Power Solutions GmbH in Warstein-Belecke

Gericht eröffnet Verfahren über deutsche Tochtergesellschaft


3W Power S.A. (ISIN LU1072910919, 3W9K), die Holding der AEG Power Solutions Gruppe, hat heute bekanntgegeben, dass mit der Eröffnung des Eigenverwaltungsverfahrens am 1. Februar ein wichtiger Meilenstein in der Restrukturierung der deutschen Tochtergesellschaft AEG Power Solutions GmbH erreicht wurde.

Das Restrukturierungskonzept sieht eine leistungs- und finanzwirtschaftliche Restrukturierung der AEG Power Solutions GmbH vor, die im Rahmen der Reorganisation der gesamten AEG Power Solutions Gruppe erfolgt. Ziel der Reorganisation ist es, die Fokussierung der Gruppe auf ihr Industrie-Kerngeschäft fortzusetzen und sie nachhaltig profitabel aufzustellen.  

Das Amtsgericht Arnsberg eröffnete heute wie am 22. November 2016 beantragt das Verfahren für die deutsche Tochtergesellschaft, ordnete die Eigenverwaltung an und bestellte den vorläufigen Sachwalter Herrn Dr. Rainer Eckert auch für das weitere Verfahren zum Sachwalter. Das Gericht hat damit bestätigt, dass weiterhin überwiegende Erfolgsaussichten für eine Sanierung der AEG Power Solutions GmbH bestehen und die Eigenverwaltung keine Nachteile für die Gläubiger bringt. Der finale Plan soll den Gläubigern der deutschen Tochtergesellschaft im April zur Abstimmung vorgelegt werden. Wird der Plan durch die Gläubigerversammlung angenommen, bedarf er noch der Bestätigung des Amtsgerichts. Sachwalter Dr. Rainer Eckert erläuterte: „Sobald die Bestätigung des Plans rechtskräftig ist, beschließt das Amtsgericht die Aufhebung des Verfahrens – die Sanierung der AEG Power Solutions GmbH ist damit abgeschlossen und das Unternehmen zukunftsfähig aufgestellt.“

   

Jeffrey Casper, CEO der 3W Power S.A., sagte: „Dank der Anstrengungen und der Unterstützung unserer Stakeholder glauben wir, dass unsere Pläne für die deutsche Gesellschaft dem Unternehmen ermöglichen werden, dauerhaft effizienter zu arbeiten. Wir beschleunigen unsere Fokussierung auf das Industrie-Kerngeschäft, um nachhaltig profitabel und wettbewerbsfähig zu werden. Wir danken unseren Mitarbeitern, Lieferanten, Kunden und sonstigen Vertragspartnern, die die deutsche Gesellschaft bei diesem Prozess unterstützen und durch ihren starken Rückhalt die Fortführung des operativen Geschäftsbetriebs auch während des Schutzschirmverfahrens ermöglicht haben.“


Bild: Naypong / FreeDigitalPhotos.net

Wollen Sie umgehend informiert werden, wenn es Neuigkeiten zu diesem Verfahren gibt?


Testen Sie kostenfrei und unverbindlich 3 Tage lang diese Funktionalität - zum Beispiel über unser "Risk-Paket" - und wir benachrichtigen Sie, sobald zum Verfahren neue Nachrichten oder neue Beschlüsse vorliegen.


Jetzt zur Paketauswahl