24.01.2019 - Kategorie "Insolvenzverfahren"

Etihad will Air-Berlin-Schadenersatzprozess nach London verlegen

Air Berlin hatte im August 2017 Insolvenz angemeldet

Die arabische Fluggesellschaft Etihad will den Rechtsstreit um Schadenersatz für die Insolvenz der Air Berlin von Berlin nach London verlegen.


Der High Court in der britischen Hauptstadt sei für das Verfahren zuständig, weil Air Berlin dort formell seinen Sitz gehabt habe, teilte Etihad am Mittwoch mit. Man habe dort den Haftungsausschluss

Weiterlesen mit unverbindlicher Registrierung

Wenn Sie diesen und alle übrigen unserer Beiträge voll lesen möchten, registrieren Sie sich jetzt für die 3-tägige Testphase, unverbindlich, kostenfrei und ohne anschließendes Abonnement.



Bild: Andreas Wiese / Air Berlin