28.06.2019 - Kategorie "Insolvenzverfahren"

Geschenkidee D&A wird in Insolvenz fortgeführt

Deutschlands größter Online-Shop für Geschenke ist insolvent

Größter Online-Shop für Geschenke in Deutschland mit 34 Mitarbeitern leidet unter Amazon


Deutschlands größter Online-Shop für Geschenke hat am Amtsgericht Berlin Charlottenburg Insolvenz angemeldet. Die Geschenkidee D&A GmbH wird seit 24. Juni mit allen 34 Mitarbeitern vom vorläufigen Insolvenzverwalter Christian Köhler-Ma fortgeführt. Er hat bereits erste Gespräche mit Investoren aufgenommen und will eine Auffanggesellschaft bilden.

 

Das 2012 in Berlin gegründete Unternehmen will für jeden Kunden das passende Geschenk bieten. Neben einem Geschenkefinder bietet der Online-Shop zahlreiche originelle Geschenke mit Erlebnischarakter zu einem besonderen Anlässen wie Hochzeiten oder für spezielle Empfänger. Mit diesem Konzept wuchs Geschenkidee D&A bis auf 125 Mitarbeiter an. Die nötigen Investitionen für eine Top-Platzierung bei Google führten jedoch zu einer erheblichen Kostenbelastung. Die Umsätze dagegen litten unter anderem unter der starken Konkurrenz von Amazon. Zusätzlich entstanden aus der Ausgabe von Gutscheinen schwierige steuerliche Fragen und Belastungen. All dies führte zu Entlassungen und jetzt zur Insolvenz.

 

Bis Ende August werden die 34 Mitarbeiter Insolvenzausfallgeld erhalten. Anfang September soll dann die Insolvenz eröffnet werden. Ein Gläubigerausschuss wird gerade gebildet.

 

"Ich bin zuversichtlich, einen Investor zu finden und eine Auffanggesellschaft bilden zu können. Erste vielversprechende Gespräche habe ich bereits geführt. Das Unternehmen verfolgt eine aussichtsreiche Geschäftsidee und besitzt mit der Website Geschenkidee.de eine starke Domain." erklärte der vorläufige Insolvenzverwalter, Rechtsanwalt Christian Köhler-Ma von der Berliner Kanzlei GT Restructuring.

 

 


Bild: gotscoliosis

Wollen Sie umgehend informiert werden, wenn es Neuigkeiten zu diesem Verfahren gibt?


Testen Sie kostenfrei und unverbindlich 3 Tage lang diese Funktionalität - zum Beispiel über unser "Risk-Paket" - und wir benachrichtigen Sie, sobald zum Verfahren neue Nachrichten oder neue Beschlüsse vorliegen.


Jetzt zur Paketauswahl