04.07.2016 - Kategorie "Insolvenzverfahren"

Insolvenz von MERKUR DRUCK: Produktionsbetrieb FarbWerk erfolgreich verkauft

Insolventer Produktionsbetrieb FarbWerk erfolgreich verkauft

Durch Verkauf an einen strategischen Investor sichert Insolvenzverwalter Martin Schmidt 59 Arbeitsplätze in Detmold


Das Amtsgericht in Detmold hat heute das Insolvenzverfahren über das Vermögen der FarbWerk Produktions GmbH & Co. KG eröffnet und Rechtsanwalt Martin Schmidt von der Kanzlei AndresPartner zum Insolvenzverwalter bestellt. Mit Verfahrenseröffnung hat Schmidt, der bereits auch als vorläufiger Insolvenzverwalter für die Stabilisierung des Geschäftsbetriebs sorgte, das Unternehmen an die Giesdorf-Mediengruppe verkauft. Über die vertraglichen Details wurde Stillschweigen vereinbart.

Der neue Gesellschafter gewährleistet damit, dass alle Aufträge auch weiterhin in gewohnter Art und Weise bearbeitet und entsprechend Kundenangaben zielgerichtet ausgeliefert werden. Mit dieser Transaktion sichert Insolvenzverwalter Schmidt Standort sowie 59 Mitarbeiter. „Wir freuen uns, einen branchenerfahrenen Investor gefunden zu haben, der den Betrieb von FarbWerk übernimmt und fortführt“, sagt Schmidt. Die Logistik sowie die Versandabteilung sind allerdings nicht Bestandteil des Asset Deals. Der Insolvenzverwalter muss daher den dort elf beschäftigten Mitarbeitern kündigen.

Das Insolvenzverfahren der Merkur Druck GmbH & Co. KG wird voraussichtlich Mitte Juli 2016 eröffnet. Die Entscheidung darüber liegt beim zuständigen Amtsgericht Detmold. Auch für die MERKUR DRUCK ist Schmidt zuversichtlich, eine Lösung für Standort und einen Großteil der dortigen rund 60 Mitarbeiter zu finden. Derzeit laufen intensive Gespräche mit potentiellen Investoren für das Druckhaus.

Die FarbWerk Produktions GmbH & Co. KG hatte im April 2016 Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Das zuständige Amtsgericht hat daraufhin Rechtsanwalt und Steuerberater Martin Schmidt von der Kanzlei AndresPartner zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Die Merkur Druck GmbH & Co. KG befindet sich seit Anfang Mai 2016 im vorläufigen Insolvenzverfahren. Dort ist Schmidt ebenfalls als vorläufiger Insolvenzverwalter bestellt.




Weitere Informationen:
MERKUR DRUCK in Detmold verfügt als traditionsreiches Druckhaus über langjährige Expertise in der Herstellung hochwertiger Druckprodukte. Das Unternehmen bietet Print- und Packaging-Lösungen, die den gesamten Wertschöpfungsprozess von der Druckvorstufe über Druck und Weiterverbreitung bis hin zur Verpackung umfassen. Hierbei richtet sich das Leistungsangebot insbesondere an die europäische Multimedia-Branche, vor allem an Presswerke und Verlage. Darüber hinaus ist das Unternehmen für verschiedene Fachverlage im Zeitschriften- und Kalenderdruck tätig und erbringt ergänzende Leistungen im Bereich des Akzidenzdrucks. Im vergangenen Jahr hatte MERKUR DRUCK zusammen mit der Bösmann Medien und Druck GmbH & Co. KG den Produktionsbetrieb FARBWERK gegründet, um verschiedene Wertschöpfungsstufen darin zu bündeln.


Die Kanzlei AndresPartner, Rechtsanwälte & Steuerberater, Insolvenzverwaltung & Restrukturierung, Partnerschaft mbB hat sich auf die professionelle Bearbeitung von Insolvenzverfahren spezialisiert. Die Partner der Kanzlei, darunter Rechtsanwalt und Steuerberater Martin Schmidt, werden von Insolvenzgerichten mit Schwerpunkt in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Sachsen als Insolvenzverwalter und Treuhänder bestellt. In zahlreichen Verfahren unterstützten die Rechtsanwälte der Kanzlei Unternehmen auch als Restrukturierungsbeauftragte sowie Sachwalter bei Eigenverwaltungen. Zu den bekanntesten Sanierungen der Kanzlei zählen die Heitkamp BauHolding, die TELBA AG, die Manss Fruchthandelsgruppe sowie die Maxdata Gruppe. 


Bild: forward.com

Wollen Sie umgehend informiert werden, wenn es Neuigkeiten zu diesem Verfahren gibt?


Testen Sie kostenfrei und unverbindlich 3 Tage lang diese Funktionalität - zum Beispiel über unser "Risk-Paket" - und wir benachrichtigen Sie, sobald zum Verfahren neue Nachrichten oder neue Beschlüsse vorliegen.


Jetzt zur Paketauswahl