04.06.2013 - Kategorie "Insolvenzverfahren"

DHAG Deutsche Haus AG ohne Fortführungsperspektive

DHAG Deutsche Haus AG wird liquidiert

Die insolvente DHAG Deutsche Haus AG mit Sitz in Berlin hat keine Fortführungsperspektive und wird daher den Geschäftsbetrieb einstellen.


Darüber informierte Insolvenzverwalter Dr. Stephan Thiemann die Mitarbeiter. Die Beschäftigungsverhältnisse mit allen sechs Mitarbeitern müssen fristgemäß beendet werden. Die DHAG Deutsche Haus AG führte als Generalunternehmen Bauvorhaben ihrer Kunden durch, insbesondere die Errichtung von Einfamilienhäusern. Eine langfristige Fortführung des Unternehmens ist aus betriebswirtschaftlichen Gründen nicht möglich. Außerdem hatte kein Investor Interesse an der Übernahme der Gesellschaft. In seiner Funktion als Insolvenzverwalter wird Dr. Thiemann von der PLUTA Rechtsanwalts GmbH in den nächsten Monaten die Vermögenswerte der DHAG realisieren.

 

Das Amtsgericht Charlottenburg hat am 31. Mai 2013 das Insolvenzverfahren offiziell eröffnet. Am 20. März 2013 hatte das Unternehmen Insolvenz angemeldet, weil Belastungen aus einzelnen Bauvorhaben zu außerordentlichen Liquiditätsschwierigkeiten geführt hatten, die aus dem laufenden Geschäft nicht mehr abgefangen werden konnten. Anschließend führte Dr. Thiemann als vorläufiger Insolvenzverwalter den Betrieb fort. Gemeinsam mit seinem Team verschaffte er sich in dieser Zeit einen Überblick über die wirtschaftliche Lage der Gesellschaft und führte zahlreiche Gespräche mit den Kunden, Lieferanten und Subunternehmern. Zugleich führte der Verwalter Gespräche mit Übernahmeinteressenten. Für das Unternehmen fand sich jedoch kein Investor. Mit den Kunden wurden daher Aufhebungsverträge geschlossen, damit diese ein anderes Bauunternehmen beauftragen können. Auf einigen Baustellen wird nun ein ehemaliger Subunternehmer die Bauvorhaben zu Ende führen.



 

Über die PLUTA Rechtsanwalts  GmbH

Die PLUTA Rechtsanwalts GmbH gehört zu den wenigen Firmensanierern und Restrukturierern unter den Insolvenzkanzleien und bietet ein umfassendes Leistungsspektrum – von der Sachwaltung im Schutzschirmverfahren bis zur Insolvenzverwaltung. Mit über 200 neuen Fällen von Firmeninsolvenzen pro Jahr, 34 bestellten Verwaltern und über 330 Mitarbeitern in 34 Büros in Deutschland, Italien und Spanien zählt die PLUTA Rechtsanwalts GmbH zur Spitzengruppe der deutschen Insolvenzverwalter-Firmen. Dies unterstreicht die Platzierung unter den besten fünf im aktuellen JUVE-Ranking sowie die Auszeichnung als Top-Kanzlei für Insolvenzrecht durch die Wirtschaftswoche.

 



Bild: svilen01

Wollen Sie umgehend informiert werden, wenn es Neuigkeiten zu diesem Verfahren gibt?


Testen Sie kostenfrei und unverbindlich 3 Tage lang diese Funktionalität - zum Beispiel über unser "Risk-Paket" - und wir benachrichtigen Sie, sobald zum Verfahren neue Nachrichten oder neue Beschlüsse vorliegen.


Jetzt zur Paketauswahl