06.10.2017 - Kategorie "Private Insolvenz"

Deutlich weniger Privatinsolvenzen in Sachsen

Privatinsolvenzen in Sachsen weiter rückläufig

Die Zahl der Privatpleiten in Sachsen ist deutlich zurückgegangen. 1946 Menschen hätten im ersten Halbjahr 2017 Privatinsolvenz angemeldet, teilte die Wirtschaftsauskunftei Crifbürgel am Freitag bei der Vorstellung ihres Schuldenbarometers mit.


Das waren 506 oder 20,6 Prozent weniger als in der ersten Jahreshälfte 2016. Von 100 000 Privatpersonen in Sachsen meldeten 48 Insolvenz an, sieben weniger als im Durchschnitt aller Bundesländer.De

Weiterlesen mit unverbindlicher Registrierung

Wenn Sie diesen und alle übrigen unserer Beiträge voll lesen möchten, registrieren Sie sich jetzt für die 3-tägige Testphase, unverbindlich, kostenfrei und ohne anschließendes Abonnement.